Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehrstuhl und Mitarbeiter Publikationen Publikationen von PD Dr. Steffen Krieb
Artikelaktionen

Publikationen von PD Dr. Steffen Krieb

PDF der Publikationen

Monographien

  • Vermitteln und Versöhnen. Konfliktregelung im deutschen Thronstreit 1198-1208 (Norm und Struktur; 13), Köln 2000.
  • Anfang, Ursprung und Herkommen. Studien zu den Erinnerungskulturen des Adels im späten Mittelalter (Manuskript der Habilitationsschrift, 575 S.)

 

Herausgeberschaften

  • (gemeinsam mit Carola Fey u. Werner Rösener), Mittelalterliche Fürstenhöfe und ihre Erinnerungskulturen (Formen der Erinnerung 27), Göttingen 2007.
  • (gemeinsam mit Carola Fey ), Adel und Bauern in der Gesellschaft des Mittelalters. Internationales Kolloquium zum 65. Geburtstag von Werner Rösener (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters, 6) Korb 2012.

 

 

Aufsätze

  • Von Anfang, Ursprung und Herkommen des Adels. Erinnerung und adeliges Selbstverständnis im Spätmittelalter, in: Protokoll des Arbeitskreises für Landes- und Ortsgeschichte, 94. Sitzung, 6. November 1999.
  • Der deutsche Thronstreit 1198-1208: „...und kämpften unablässig um den ersten Platz“, in: DAMALS. Das aktuelle Magazin für Geschichte und Kultur 6 (2000), S. 10-17.
  • Schriftlichkeit, Erinnerung und ritterschaftliche Identität. Die Herren von Eyb im 15. Jahrhundert, in: Adelige und bürgerliche Erinnerungskulturen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. v. Werner Rösener (Formen der Erinnerung; 8), Göttingen 2000, S. 79-96.
  • Erinnerungskultur und adeliges Selbstverständnis im Spätmittelalter, in: Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte 60 (2001), S. 59-75.
  • Innocenz III. als Vermittler, in: Innocenzo III. Urbs et Orbis, Atti del congresso internazionale, Roma 9-15 settembre 1998, a cura di Andrea Sommerlechner (Nuovi Studi storici 55), Rom 2003, S. 1065-1076
  • Das Gedächtnis der Herrschaft: Schriftlichkeit, Tradition und Legitimitätsglauben im Stift Kempten im 15. Jahrhundert, in: Tradition und Erinnerung im Spannungsfeld von Adelsherrschaft und bäuerlicher Gesellschaft, hg. v. Werner Rösener (Formen der Erinnerung; 17), Göttingen 2003, S. 23-41.
  • Adel im Konflikt. Beobachtungen zu den Austragungsformen der Fehde im Spätmittelalter, in: Zeitschrift für Historische Forschung 30 (2003), S. 179-206. (zu gleichen Teilen gemeinsam mit Alexander Jendorff)
  • Hof und Residenzen der Landgrafen von Hessen im späten Mittelalter, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins 87 (2002), S. 57-76.
  • "Unnd maihne, das das kheinem ritter nie wiederfahren sey, als mir". Die Briefe Friedrichs von Flersheim als Selbstzeugnisse, in: Kommunikation mit dem Ich. Signaturen der Selbstzeugnisforschung an europäischen Beispielen des 12. bis 16. Jahrhunderts, hg. von Heinz-Dieter Heimann und Pierre Monnet (Europa in der Geschichte; 7) Bochum 2004, S. 135-146.
  • Vom Totengedenken zum politischen Argument: Die Schlacht bei Sempach (1386) im Gedächtnis des Hauses Habsburg und des südwestdeutschen Adels im 15. Jahrhundert, in: Kriegsniederlagen. Erfahrungen und Erinnerungen, hg. v. Horst Carl / Hans-Henning Kortüm / Dieter Langewiesche / Friedrich Lenger, Berlin 2004, S. 69-88.
  • Vergangenheitskonstruktion zwischen Überlieferungsmangel und mündlicher Tradition: Die Familienchroniken der Landschaden von Steinach, in: Gelungene Anpassung? Adelige Antworten auf gesellschaftliche Wandlungsvorgänge vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Zweites Symposion "Adel, Ritter, Reichsritterschaft vom Hochmittelalter bis zum modernen Verfassungsstaat" (24./25. Mai 2001, Schloß Weitenburg), hg. von Horst Carl und Sönke Lorenz, Ostfildern 2005, S. 83-101.
  • Zwischen Dienst und Fest. Zur Wahrnehmung von Fürstenhöfen in Selbstzeugnissen reisender Adliger im Spätmittelalter, in: Mittelalterliche Fürstenhöfe und ihre Erinnerungskulturen (Formen der Erinnerung 27), hg. v. Carola Fey / Steffen Krieb / Werner Rösener, Göttingen 2007, S. 65-89.
  • Bilder des Krieges in den Chroniken Wigand Gerstenbergs, in: Wigand Gerstenberg von Frankenberg. Die Bilder aus seinen Chroniken. Thüringen und Hessen – Stadt Frankenberg (Untersuchungen und Materialien zu Landesgeschichte 23), hg. v. Ursula Braasch-Schwersmann und Axel Halle, Marburg 2007, S. 151-162.
  • Name, Stamm und Linien – Vergangenheitsbilder und Gegenwartsinteressen in Familienchroniken hessischer Adelsfamilien um 1600, in: Adel in Hessen. Herrschaft, Selbstverständnis und Lebensführung vom 15. Bis ins 20. Jahrhundert (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 70), hg. v. Eckart Conze / Alexander Jendorff / Heide Wunder, Marburg 2010, S. 229-250.
  • Bewahren und Zerstören, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch zur Historiographie (ca. 1350-1750), hg. v. Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin 2010, S. 331-334.
  • Orte, Namen und Kleinodien. Erinnerungsmedien in der Flersheimer Chronik, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch zur Historiographie (ca. 1350-1750), hg. v. Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin 2010, S. 347-358.
  • Verfahren der Konfliktlösung in Thronstreitigkeiten. Deutschland, Dänemark und Ungarn im Vergleich, in: Philipp von Schwaben: Beiträge der internationalen Tagung anlässlich seines 800. Todestages, Wien, 29. bis 30. Mai 2008 ( Denkschriften. Akademie der Wissenschaften in Wien, Philosophisch-Historische Klasse; 399 / Forschungen zur Geschichte des Mittelalters, 19), hg. v. Andrea Rzihacek, Renate Spreitzer, Wien 2010, S. 277-292.
  • Herrscherdarstellung in den Chroniken Wigand Gerstenbergs, in: Visualisierte Kommunikation im Mittelalter – Legitimation und Repräsentation (Schriften des Hessischen Staatsarchivs Marburg, 23), hg. v. Andreas Hedwig und Steffen Arndt, Marburg 2010, S. 83-98.
  • Konversen in Konflikten. Die Laienbrüder der Zisterzienser im Kontext der ländlichen Gesellschaft, in: Adel und Bauern in der Gesellschaft des Mittelalters: Internationales Kol- loquium zum 65. Geburtstag von Werner Rösener, hg. v. Carola Fey / Steffen Krieb (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters, 6) Korb 2012, S. 271-288.
  • Fehden in der Politik Markgraf Bernhards I. von Baden, in: Fehdeführung im spätmittel- alterlichen Reich. Zwischen adeliger Handlungslogik und territorialer Verdichtung, hg. v. Julia Eulenstein / Christine Reinle / Michael Rothmann (Studien zur Geistes- und Sozial- geschichte des Mittelalters, 7), Korb 2013, S. 57-74.
  • Die Langsdorfer Verträge im Kontext der Gewohnheiten der Konfliktbeilegung im 13. Jahr- hundert, in: Neugestaltung in der Mitte des Reiches. 750 Jahre Langsdorfer Verträge (Untersuchungen und Materialien zur Verfassungs- und Landesgeschichte, 30), hg. v. Ursula Braasch-Schwersmann / Christine Reinle / Ulrich Ritzerfeld, Marburg 2013, S. 119–136.
  • Land und Territorium. Zur Konzeptualisierung des Raums der Landesgeschichtsschreibung am Beispiel Nassaus, in: Land – Geschichte – Identität. Geschichtswahrnehmung und Geschichtskonstruktion im 19. und 20. Jahrhundert – eine historiographiekritische Bestandsaufnahme (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 174), hg. v. Holger Th. Gräf / Alexander Jendorff / Pierre Monnet, Marburg 2016, S. 135-150.
  • Die Konversen der Zisterzienser. Ein forschungsgeschichtlicher Essay, in: Das Konversen- institut und sein Umfeld im Hoch- und Spätmittelalter, hg. v. Christian Stadelmaier / Andreas Kuczera / Holger Sturm (im Druck).
  • Wie gewalttätig war die spätmittelalterliche Fehdeführung? Zum Wandel der Handlungs- muster gewaltsamen Konfliktaustrags um 1500, in: Pragmata der Gewalt in der Vormoderne, hg. v. Jochen Bär / Claudia Garnier (im Druck).
  • Jenseitsvorsorge, Herrschaftsrepräsentation und Familiengedächtnis. Zur Memorialpraxis des südwestdeutschen Niederadels im späten Mittelalter, in: Ritterschaft und Reformation, hg. v. Kurt Andermann / Wolfgang Breul / Thomas Kaufmann (im Druck).
  • Landfriedenskonzeptionen des nicht-fürstlichen Adels im späten Mittelalter, in: Landfriedenspolitik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Zeitschrift für Historische Forschung. Beihefte), hg. v. Hendrik Baumbach / Horst Carl (in Vorbereitung).

 

 

Handbuchartikel

  • Artikel „B.7 Hessen, Lgft., Lgf.en von“, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, hg. v. Werner Paravicini, bearb. v. Jan Hirschbiegel u. Jörg Wettlaufer, Teilband 1: Dynastien und Höfe (Residenzenforschung 15, 1), Ostfildern 2003, S. 807-811.
  • Artikel „C.7 Kassel“, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, hg. v. Werner Paravicini, bearb. v. Jan Hirschbiegel u. Jörg Wettlaufer, Teilband 2: Residenzen (Residenzenforschung 15, 2), Ostfildern 2003, S. 289-290.
  • Artikel „C.7 Marburg“, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, hg. v. Werner Paravicini, bearb. v. Jan Hirschbiegel u. Jörg Wettlaufer, Teilband 2: Residenzen (Residenzenforschung 15, 2), Ostfildern 2003, S. 359-361.
  • Artikel „Herrschaftszeichen“, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Bilder und Begriffe, hg. v. Werner Paravicini, bearb. v. Jan Hirschbiegel u. Jörg Wettlaufer (Residenzenforschung 15,2), Ostfildern 2005, S. 276-280.
  • Artikel und „Ludwig I., Landgraf“, in: Kassel-Lexikon, Kassel. 2009, Bd. 2, S. 42.
  • Artikel „Sophie von Brabant“, in: Kassel-Lexikon, Kassel 2009, Bd. 2, S. 213.

 

 

Rezensionen

Rezensionen in:

Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung

Editionen in der Kritik

Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte

Historische Zeitschrift

H-Soz-u-Kult

Mediävistik. Internationale Zeitschrift für interdisziplinäre Mittelalterforschung

Sehepunkte. Rezensionsjorunal für die Geschichtswissenschaften

Zeitschrift für historische Forschung

Kontakt Lehrstuhl

Besucheradresse

Platz der Universität, KG IV
79085 Freiburg i. Br.

 

Postanschrift

Rempartstraße 15 - KG IV
D-79085 Freiburg

 

E-Mail Kontakt des Sekretariats:

sekretariat.studt@
geschichte.uni-freiburg.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo bis Do 09:30 - 12:00 Uhr
Mi  14:00-16.00 Uhr

 

Kontak und Lageplan
im KG IV

Benutzerspezifische Werkzeuge