Sie sind hier: Startseite Personen Doktorand*innen Publikationen und Vorträge, …

Publikationen und Vorträge, Maria Kammerlander

back.png zurück

Publikationen

  • Tagungsbericht: Kirchliche Räume und weltliche Herrschaften. Definitionen, Modelle und Konflikte in Kontaktzonen (9.-13. Jahrhundert), 05.04.2018 – 06.04.2018 Paris, in: H-Soz-Kult, 27.07.2018, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7802>.

  • Tagungsbericht: National History and New Nationalism in the 21st Century, 11.04.2018 – 13.04.2018 Paris, gemeinsam mit Mathilde Ackermann (Bielefeld), Nora Noll (Sorbonne III), Corentin Marion (Paris 7/Bielefeld), in: H-Soz-Kult 05.07.2018, <www.hsozkult.de
    /conferencereport/id/ tagungsberichte-7774
    >

  • (mit Ackermann, Mathilde): Résumés, in: Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 45 (2018), S. 461-470.
  • Begleitband zur Ausstellung: (mit Stoeßel, Helen/Schätzle, Dominik u.a.): Barbarossa. Bewundert, gefürchtet, benutzt, hrsg. v. Knut GÖRICH u. Heinz KRIEG (Veröffentlichung des Stadtarchiv Göppingen Bd. 54), Göppingen 2015.

Vorträge

2020

  • Medieval Border Concepts and the Knowledge of Space (Session 1023 I: Going beyond borders: Dimensions of a medieval concept, Organizer: Lisa Klocke (Bochum), Maria Kammerlander (Freiburg), Leeds, 08.07.2020)
  • Vergemeinschaftung durch Wissen? Das universitäre Imaginär und die Entstehung der Universität Paris zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert (Kolloquium von Prof. Dr. Jan Rüdiger, Basel, 23.04.2020)
  • Fremdheit erkennen. Hochmittelalterliche Gesandtenberichte aus kulturwissenschaftlicher Perspektive (4. Basler Mittelaltertag von Prof. Dr. Jan Rüdiger, Basel, 27.03.2020)
  • John von Salisbury und der tyrannus teutonicus – Kritik imperialer Herrschaftsausübung im 12. Jahrhundert (Tagung „Les intellectuels face à l’idée impérial. Colloque international organisé par l’Institut historique allemand, l’Université Paris-Est Créteil et l’Université Paris-Est Marne-la-Vallée, Prof. Dr. Natalie Gorochov, Prof. Dr. Rolf Große, Paris, 9.-10.03.2020)

2019

  • L’imaginaire universitaire. Nouvelles perspectives sur la genèse de l’Université de Paris (XI e ‒XIII e s.) (Kolloquium des DHI Paris und EPHE, Prof. Dr. Rolf Große (Heidelberg), Prof. Dr. Laurent Morelle (Paris), Diskussionsleitung: Prof. Dr. Thierry Kouamé (Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne), Paris, 16.10.2019)
  • The Imagined Woman? Portrayals of Blanche of Castile in a Historical Context (Session 310 I: Exploring Gender and Power in Europe and the Crusader States, International Medieval Congress, Leeds, 01.07.2019)
  • Das universitäre Imaginär – eine neue Perspektive auf die Entstehung der Universität Paris (Werkstattberichte aus laufenden Forschungsarbeiten in der Mediävistik von Prof. Dr. Christine Reinle, Prof. Dr. Stefan Tebruck und Prof. Dr. Cora Dietl, Gießen, 11.06.2019)
  • Vergemeinschaftung durch Wissen? Das universitäre Imaginär und die Entstehung der Universität Paris zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert (Oberseminar von Prof. Dr. Birgit Studt, Freiburg, 31.05.2019)
  • Vergemeinschaftung durch Wissen? Theorie, Methodik, Quellen (Graduiertenschule Humanities, Freiburg, 13.05.2019)
  • Friedrich I., Beatrix und die Grafschaft Burgund (3. Basler Mittelaltertag von Prof. Dr. Jan Rüdiger, Basel, 22.04.2019)
  • Die erfundene Frau? Zum Frauenbild in der Scholastik des ausgehenden Hochmittelalters (Wissenschaftliche Eucor-Tagung "Neue Eliten? Werdung, Wahrnehmung, Wandlung", Basel-Freiburg, 18./19. Januar 2019, Organisation: Dr. Jessika Nowak, Dr. Heinz Krieg, Benjamin Torn, Maria Kammerlander)