Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Marco Tomaszewski

Dr. Marco Tomaszewski

Dr. Marco Tomaszewski

Historisches Seminar der Universität Freiburg
Rempartstraße 15 - Kollegiengebäude IV
Raum 4440 / KG IV


Tel.: (0761) 203-3452

Information in English on academia.edu


Sprechstunde: 
Terminvereinbarung per 


Forschungsinteressen

  • Medien- und Kommunikations­geschichte
  • Erinnerungskultur und Historiographie
  • Stadtgeschichte
  • Geschichte der Arbeit
  • Gewerbe und Protoindustrie
  • Periodisierung und Epochenkonzepte


Wissenschaftlicher Lebenslauf

Seit 04/2014 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Spätmittelalter und Frühe Neuzeit), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar

2013 – 2016 

Beteiligung am Forschungsprojekt Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Staatsarchiv des Kantons Thurgau, Frauenfeld/Schweiz)

10/2013 – 03/2014 

Vertretungsstelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar

09/2013

Promotion (summa cum laude), Dissertation: Stadtchronistik und Familiengeschichte. Basler Familienbücher des 16. Jahrhunderts, ausgezeichnet mit dem Monika-Glettler-Preis der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

10/2009 – 09/2012

Stipendiat im interdisziplinären Graduiertenkolleg Lern- und Lebensräume im Mittelalter. Kloster - Hof - Universität, Albert- Ludwigs-Universität Freiburg, Mittelalter­zentrum

10/2002 – 11/2008

Studium der Fächer Geschichte und Deutsch an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universidad de Valencia (Spanien), Staatsexamen

2001

Mönchseegymnasium Heilbronn, Abitur


Publikationen und Vorträge

siehe Publikationen und Vorträge Dr. Marco Tomaszewski


Projekte

Sozial- und Kulturgeschichte protoindustrieller Arbeit. Das Leinengewerbe der Ostschweiz, 1420–1720 | Social and Cultural History of Proto-Industrial Labour. The Linen Industry of Eastern Switzerland, 1420–1720 (Habilitation/Second Book)
siehe Projektbeschreibung Habilitationsprojekt

Abgeschlossene Projekte

Internationale Tagung und Publikation: Was ist städtische Geschichtsschreibung? Revision eines Forschungsfelds | What is urban historiography? A revision (2017/2019)
siehe Projektbeschreibung: Was ist städtische Geschichtsschreibung?

Aufsatzprojekt zur Reformation in der Kleinstadt Bischofszell 1529–31 im Rahmen des Forschungsprojekts Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Staatsarchiv des Kantons Thurgau, Frauenfeld/Schweiz) (2013–2016)
Publikation: Überzeugung, Anpassung, Widerstand. Reformation in Bischofszell 1529–31, in: Steiner, Hannes (Hg.): Wer sanct Pelayen zue gehört… Beiträge zur Geschichte von Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittelalter und Früher Neuzeit Frauenfeld 2016 (Thurgauer Beiträge zur Geschichte 154), S. 177–194.

abgelegt unter: