Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Pia Eckhart

Dr. Pia Eckhart

Dr. Pia Eckhart

bis 30.04.2022 
Wissenschaftliche Assistentin Professur Mittelalterliche Geschichte II
Historisches Seminar 

Vertreterin des wissenschaftlichen Diensts
im Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät


Forschungsinteressen

  • Wissensgeschichte
  • Geschichte des handschriftlichen und gedruckten Buchs
  • (digitale) Paläographie und Kodikologie
  • Geschichtsschreibung und Erinnerungs­kultur
  • (städtische) Ursprungs­konstruktionen
  • Stadtgeschichte
  • Geschlechter­geschichte und soziale Ungleichheiten
  • Adels­geschichte


Wissenschaftlicher Lebenslauf

04/2013 - 04/2022

Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittel­­alterliche Geschichte II, Universität Freiburg

11/2015 - 09/2016 

Elternzeit

2013 - 2016

Beteiligung am Forschungs­projekt Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittel­alter und Früher Neuzeit (Staats­archiv des Kantons Thurgau, Frauenfeld/­­Schweiz)

2013

Promotion (summa cum laude) in Freiburg, Dissertation: Geschichtsbild und Geschichts­­schreibung in Konstanz um 1500. Die Chronik des bischöflichen Notars Beatus Widmer (Gutachter:innen: Prof. Dr. Birgit Studt, Prof. Dr. Felix Heinzer, Prof. Dr. Dieter Mertens)

2012 - 2014

Wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Das Konzil im Gedächtnis der Stadt. Die Verhandlung von Wissen über die Vergangenheit in der städtischen Geschichts­schreibung am Oberrhein im 15. und 16. Jahrhundert“

2011 - 2012

Projektkoordinatorin IDA „Qualitätssicherung Tutorate“, Historisches Seminar Universität Freiburg siehe Projekt­beschreibung IDA Qualitätssicherung Tutorate

2011

Vertretung der wiss. Assistenz am Lehrstuhl für Mittel­alterliche Geschichte II, Universität Freiburg

2010

Vertretung der Akademischen Ratsstelle für spätmittel­alterliche Geschichte, Universität Freiburg (50%)

2008 - 2009

Dozentin am Institute for the International Education of Students (IES) Freiburg

10/2007 - 09/2011

Stipendiatin des Promotionskollegs „Lern- und Lebensräume im Mittelalter“ des Mittel­alter­zentrums, Universität Freiburg

2000 - 2006

Studium Mittel­alterliche Geschichte, Kunstgeschichte, Historische Hilfs­wissenschaften an den Universitäten Bamberg, RomaTre und Freiburg i. Br.; Abschluss: Magister artium


Auszeichnungen und Stipendien

2014

Wissenschaftspreis des Vereins für die Geschichte des Bodensees (Dissertation)

2013 

Ralf-Dahrendorf Preis der Universität Freiburg (Dissertation)

10/2007 - 09/2011

Stipendiatin des Promotionskollegs „Lern- und Lebensräume im Mittelalter" des Mittel­alter­zentrums der Universität Freiburg

2004 - 2005

Einjähriges Auslandsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (ERASMUS)

2003 - 2006

Stipendiatin der Studien­stiftung des deutschen Volkes


Publikationen und Vorträge

siehe Publikationen und Vorträge Dr. Pia Eckhart


Projekte

Wissenszirkulation und Geltungsstrategien in Wissens- und Gebrauchsliteratur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Organisieren, Visualisieren und Übersetzen in Handschrift und Druck (ca. 1400-1700)

Abgeschlossene Projekte

Projektseminar: "Digital Manuscript Studies", Präsentation von Studierendenprojekten zu IIIF und Transkribus (2020/21)
siehe Projektbeschreibung

Projektseminar: Handschriften und alte Drucke lesen mit Handwritten Text Recognition (2019)
siehe Projektbeschreibung

Internationale Tagung und Publikation: Was ist städtische Geschichtsschreibung? Revision eines Forschungsfelds | What is urban historiography? A revision (2017/2019)
siehe Projektbeschreibung: Was ist städtische Geschichts­schreibung?

Aufsatzprojekt zur Erinnerungskultur in Bischofszell im Rahmen des Forschungsprojekts Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittelalter und Früher Neuzeit (Staatsarchiv des Kantons Thurgau, Frauenfeld/Schweiz) (2013–2016) Publikation: Die Erinnerung an die Bischofszeller Gründungstradition während des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, in: Hannes Steiner (Hg.), Wer sanct Pelayen zue gehört… Beiträge zur Geschichte von Stift und Stadt Bischofszell und Umgebung in Mittelalter und Früher Neuzeit (= Thurgauer Beiträge zur Geschichte 154), Frauenfeld 2016, S. 15-30. 

DFG-Projekt „Das Konzil im Gedächtnis der Stadt. Die Verhandlung von Wissen über die Vergangenheit in der städtischen Geschichtsschreibung am Oberrhein im 15. und 16. Jahrhundert“ (2012–2014)
siehe Projektbeschreibung

abgelegt unter: